27. Juni 2017

Spaziergespräch

Sa 9. Sept. 2017 in der Altstadt von Zürich: Steinerne Tafeln, emaillierte Schilder. Ein Spaziergespräch mit Thomas Meyer, Leiter des Baugeschichtlichen Archivs Zürich, und Beat Haas, Denkmalpflege der Stadt Zürich. […]
27. Juni 2017

Tagung: Erinnerungskorrekturen

So 10. Sept. 2017: Woran, an welche Menschen oder Ereignisse soll man sich erinnern? Wozu soll man sich erinnern? Und wer bestimmt darüber, wählt aus, was vergessenswert oder erinnerungswürdig sein […]
21. Juni 2017

Die SGKW empfiehlt

Sa 16. Sept. 2017 im 25hours Hotel, Pfingstweidstr. 102, 8005 Zürich: Zweites Kolloquium der Schweizerische Gesellschaft für Symbolforschung «Spielerleben, Lebensspiele. Zur Symbolik von Spielhandeln und Spielwelten» Spiele bedienen sich seit jeher […]

Publikation


Buch: Krank geschrieben

Krank geschrieben

Die Literatur schreibt mit am kulturellen Verständnis von Krankheit und Gesundheit. Dieser Band, entstanden nach der gleichnamigen SGKW-Tagung 2009, untersucht das Verhältnis von Literatur, Genderdiskursen und Medizin. Die kulturwissenschaftlich geprägten Einzelstudien betten literarische und journalistische Darstellungen in medizinhistorische Kontexte ein und zeigen, wie Literatur in die Verhandlung kultureller Wertesysteme eingreift. Rudolf Käser, Beate Schappach (Hg.): Krank geschrieben. Gesundheit und Krankheit im Diskursfeld von Literatur, Geschlecht und Medizin. Bielefeld: Transcript 2014. Rezensionen: Socialnet.deQuerelles-net.deLiteraturkritik.deProjekt Muse. – Leseprobe, Bestellung beim Transcript Verlag.


Copyright 2016 by SGKW – Impressum